Bus in Berme

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Verkehrsunfall
Einsatzort Details

Raiffeisenstraße, Jaderberg
Datum 09.01.2020
Alarmierungszeit 19:33 Uhr
Einsatzende 22:06 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 33 Min.
Alarmierungsart Melder und Sirene
eingesetzte Kräfte

Stützpunktfeuerwehr Jaderberg
First Responder Jaderberg
Ortsfeuerwehr Jade
Ortsfeuerwehr Südbollenhagen
Stützpunktfeuerwehr Schweiburg
Rettungsdienst
SEG
    Polizei
    THW
      Verkehrsunfall

      Einsatzbericht

      Glück im Unglück - Bus kommt von Fahrbahn ab

      Am Donnerstagabend, den 09.01.2020, wurden die Feuerwehr Jaderberg und die First Responder sowie der Rettungsdienst und die Polizei zu einem Verkehrsunfall in die Raiffeisenstraße zwischen dem Ortsausgang Jaderberg und dem Kreisel in Heubült gerufen. Vor Ort war ein Bus von der Fahrbahn abgekommen und in leichter Schräglage in der Berme zum Stehen gekommen. In dem Doppeldeckerbus befanden sich 64 Schüler und drei Lehrer des örtlichen Gymnasiums auf dem Weg nach Österreich. Die Insassen konnten sich selbst aus dem Bus befreien und blieben größten Teils unverletzt; lediglich der leicht verletzte Busfahrer und einige unter Schock stehende Schüler mussten behandelt werden.

      Als die ersten Rettungskräfte am Einsatzort eintrafen wurde vom Rettungsdienst umgehend das Stichwort "ManV 25, Betreuung" ausgelöst. Somit wurden die Schnell-Einsatz-Gruppe des DRK Wesermarsch und zur Unterstützung das THW Nordenham zum Gymnasium in Jaderberg alarmiert, um eine Betreuung der Schüler und Lehrer gewährleisten zu können. Auch das Kriseninterventionsteam KIT des Landkreises Wesermarsch sowie der PSNV aus Oldenburg und Wesermünde wurden hinzugezogen. Die Schüler und Lehrer wurden dann mit den Mannschaftstransportfahrzeugen der Feuerwehren der Gemeinde Jade von der Einsatzstelle zur Schule gefahren. Zuvor sind die Insassen des Busses von Ersthelfern in einem naheliegenden Wohnhaus untergebracht und vom Rettungsdienst gesichtet worden.

      Die Mannschaftstransporter der Feuerwehr waren zum Zeitpunkt der Alarmierung gerade auf einer Versammlung in Jade und konnten somit schnell eingesetzt werden. Weiter kümmerten sich die First Responder zusammen mit dem Rettungsdienst um die Erstversorgung. Die Feuerwehr übernahm die Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle bis zum Eintreffen des Bergungsunternehmens und der Straßenmeisterei. Die Raiffeisenstraße war mehrere Stunden voll gesperrt.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

       

      Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.