70 Jahre Osterfeuer

Seit 1949 läuft die Osterfeuertradition der Feuerwehr Jaderberg

Jaderberg - Die Freiwillige Feuerwehr Jaderberg pflegt seit 70 Jahren den Heimatbrauch und sorgt alljährlich für die Osterfeuerveranstaltung,  die im Jahr 1949 erstmalig in der Nachkriegszeit am 1. Ostertag auf dem heutigen Gelände des Tier-und Freizeitparks hinter der alten Reithalle stattfand. Anschließend wurde in der damaligen Zoogaststätte der Feuerwehrball gefeiert. Damals musste auch in Jade noch mühsam nach Strauchmaterial gesucht werden, denn das Holz wurde in der schlechten Zeit in den Öfen verheizt. Oftmals mussten mühsam die Sträucher unter den Bäumen aufgesucht und so die Gärten „gereinigt“ werden. Die Feuerwehr holte sich das Brennmaterial für das Osterfeuer auch einige Jahre mit mehreren Fahrzeugen aus dem Hahner Busch. Schon von Anfang an liefen die Sammlungen für das Feuerwerk, das die Feuerwehr in den ersten Jahren auch noch selbst abschießen durfte.

Jahreshauptversammlung 2019

95 Einsätze für Stützpunktfeuerwehr Jaderberg und First Responder

Hauptversammlung - Dieter von Waaden und Georg Metzner für 40 Dienstjahre geehrt


Ehrungen und Beförderungen standen wieder im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg. Unser Foto mit den Geehrten, Beförderten und Gästen.

Jaderberg – Während der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg am Samstag, 19. Januar 2019, im Schützenhof konnte Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch nach der Begrüßung und einem leckeren Essen über ein einsatz- und erfolgreiches Jahr 2018 berichten. Die Stützpunktfeuerwehr und ihre First Respondergruppe (FRSG) waren wieder stark gefordert und wurden zu insgesamt 95 Einsätzen alarmiert, davon 23 Brandeinsätze, darunter 2 Großbrände in Varel und Jaderberg, 10 zum Teil sehr schwere Hilfeleistungseinsätze und 60 FRS-Einsätze. Hinzu kommen 2 Brandwachen und 5 Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen sowie eine große Einsatzübung der Kreisfeuerwehrbereitschaft Wesermarsch, der auch die Feuerwehr Jaderberg seit vielen Jahren mit zwei Einsatzfahrzeugen angehört.

Weihnachtsbaumsammlung der JF 2019

 

Wie in jedem Jahr wurden die ausgedienten Weihnachtsbäume auch in diesem Jahr wieder durch die Jugendfeuerwehr (JF) Jade eingesammelt und der Entsorgung zugeführt. An den ersten beiden Wochenenden im Jahr besuchten die Mitglieder der JF die Haushalte in den Ortschaften Jaderberg und Jade (05.01.2019) sowie Schweiburg und Diekmannshausen (12.01.2019) um nachzufragen, wer seinen ausgedienten Weihnachtsbaum entsorgen lassen möchte. In den von den Jugendlichen mitgeführten Listen konnten dann die Spenden eingetragen werden. Hierfür möchten wir uns bei allen Bürger in den vier Ortschaften herzlich für die Spenden bedanken, denn damit wird unter anderem das alljährliche Zeltlager bezuschusst. In diesem Jahr fährt die JF Jade nach Hooksiel zum Zeltlager des OFV (Oldenburgischer Feuerwehrverband).

Ein weiterer herzlicher Dank geht an die aktiven Kameraden, welche uns am Abfuhrtag (12.01.2019) mit den Lastwagen und Anhängern unterstützt haben.

Sparda-Leuchtfeuer 2018

First Responder Jaderberg erhielten 1000 Euro

Foto: Im Rahmen der Aktion „Sparda-Leuchtfeuer 2018“ erhielt die First Respondergruppe der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg einen Scheck in Höhe von 1000 Euro, der vom Filialleiter der Sparda-Bank in Wilhelmshaven, Horst Köster (Bild Mitte) an den 2. Vorsitzenden des Fördervereins, den stellvertretenden Ortsbrandmeister Tino Öltjen überreicht wurde.

Ehrenamtlich über 13 Jahre viele Einsätze bei Notfällen vorbildlich gemeistert

Jaderberg - Am Spendenwettbewerb „Sparda-Leuchtfeuer 2018“  waren die First Responder der Stützpunktfeuerwehr Jaderbergmit Erfolg beteiligt. Am Donnerstagabend, 15.November 2018, überbrachte der Filialleiter der Sparda-Bank in Wilhelmshaven, Horst Köster, dem Förderverein „Feuerwehr Jaderberg“ für die ehrenamtlich tätige First Respondergruppe (FRSG) die Urkunde und den symbolischen Scheck über 1000 Euro, die für die Beschaffung von Übungspuppen (Erwachsener und Kind) – Anschaffungskosten etwa 4000 Euro -  mit verwendet werden sollen. Diese Puppen sind für die Übungs- und Fortbildungsdienste sehr wichtig, da man mit ihnen unter Anderem eine der wichtigsten Aufgaben, die Reanimation, während der Aus- und Fortbildung üben kann. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Tino Öltjen (auch stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins „Feuerwehr Jaderberg“) und der Leiter der FRSG, Helmut Munderloh, bedankten sich für diese Spende.

Dienstabend Technische Hilfeleistung

Auf dem Dienstabend am Montag, den 24.09.2018, haben wir uns mit zwei Bereichen der technischen Hilfeleistung beschäftigt.

An der ersten Station wurde mit dem Motortrennschleifer und der elektronischen Säbelsäge gearbeitet. Es galt dort Stahlträger und Schrauben zu durchtrennen (siehe Bild). Die Zweite Station beschäftigte sich mit den Anheben von schweren Lasten mittels pneumatischer Hebekissen. Hiermit werden zum Beispiel Fahrzeuge, große Container oder andere schwere Gegenstände angehoben, um unter diesen eingeklemmte Personen zu befreien.

Eine Woche zuvor hatten wir ebenfalls das Thema "technische Hilfeleistung". Hier übten wir zudem den schematischen Ablauf bei einem Verkehrsunfall (siehe auch Bild), welcher im Ernstfall schnell ablaufen muss. Hierbei wird unter Anderem ein Ablageplatz für sämtliches Material, welches man benötigen könnte, nahe dem verunfallten Fahrzeug eingerichtet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen