Brand einer Elektroverteilung

Am 31.07.2017 führten wir wieder eine kleine Übung auf einem Dienstabend durch. Angenommen wurde folgende Lage:
Eine Elektroverteilung in einem Gebäude habe Feuer gefangen. In dem Gebäude befänden sich zu diesem Zeitpunkt noch drei Personen.

"Starke Rauchentwicklung im Gebäude; mehrere vermisste Personen; Zugang über Gebäuderückseite."
Diese Informationen bekamen wir bereits auf der Anfahrt. Vor Ort wurde dann umgehend mit der Menschenrettung begonnen. Zur eigenen Sicherheit wird auch dabei mit Wasser vorgegangen; wobei die Brandbekämpfung vorerst Nebensache ist.

In dem Gebäude wurde neben den vermissten Personen auch noch eine Gasflasche gefunden, welche zur Sicherheit ebenfalls nach draußen gebracht und mit Wasser gekühlt wurde.

Um eine bessere Sicht und das Gebäude anschließend Rauchfrei zu bekommen, wurde - als das Einsatzgeschehen dies zuließ - auch der Überdrucklüfter eingesetzt.

Im Anschluss der Übung gab es noch eine kurze Nachbesprechung. Ein Dankeschön geht an Helmut Munderloh und Marvin Kraudelt, die die Übung ausgearbeitet haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.