Brandschutzerziehung

Brandschutzerziehung in der Grundschule Jaderberg ein wichtiges Thema

Information Schulkinder informierten sich bei der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg

Im Rahmen der Brandschutzerziehung besuchten 39 Schulkinder der Klassen 4A und 4B der Grundschule Jaderberg mit ihren Lehrerinnen die Stützpunktfeuerwehr Jaderberg, um sich hier über Fahrzeuge, Geräte und Einsatzmöglichkeiten zu informieren.

von Hans H. Wilkens

Jaderberg – Die Brandschutzerziehung ist heute schon in Kindergärten und Schulen ein wichtiges Thema und trägt bereits auch gute Früchte. Intensiv beschäftigen sich jetzt die Lehrkräfte während des Unterrichts in der Grundschule Jaderberg mit den Kindern über das Verhalten bei Bränden und den vorbeugenden Brandschutz. Und wie es so bei der Stützpunkfeuerwehr Jaderberg zugeht, darüber durften sich die 39 Mädchen und Jungen der Klassen 4A und 4B der Grundschule Jaderberg in Begleitung ihrer Lehrerinnen während ihres Besuches im Feuerwehrhaus eingehend informieren. Dass die Kinder sich intensiv mit dem Thema „Brandschutzerziehung“ beschäftigen und im Unterricht gut aufgepasst hatten, wurde bei dem Besuch deutlich, als viele Fragen an die Feuerwehrleute gestellt wurden.

Wärmegewöhnung für AGT

Am Samstag, den 20.05.17, waren ein Teil unserer Atemschutzgeräteträger (AGT) zu einer Wärmegewöhnung in der Realbrandausbildungsanlage des Northern FireFighting Training Centers (NFTC) in Dänikhorst (Bad Zwischenahn).

Zusammen mit den Kameraden der Feuerwehr Südbollenhagen konnten wir dort hautnah eine Rauchgasdurchzündung mit über 800 °C erleben und ein Strahlrohrtraining durchführen.

 

Weber Rescue, Lukas Hydraulik und Holmatro zu Gast

Da es die Rettungsgeräte (Schere und Spreizer plus Zubehör) neuerdings auch als Akku-Geräte gibt, wollten wir diese Art von Rettungsgeräten einmal testen. An drei verschiedenen Terminen hatten wir nun die oben genannten Hersteller für Rettungsgeräte bei uns zu Gast.

Wir probierten an Übungsobjekten mehrere Rettungstechniken und auch unübliche Einsatzmöglichkeiten aus, um die Geräte "auf Herz und Nieren" zu testen.

Plakette „Partner der Feuerwehr“ für die Firma Bunjes

Bild: v. l. Stellvertretender Ortsbrandmeister Tino Öltjen, Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch, Arne Bunjes und Wilfried Bunjes vor der Plakette „Partner der Feuerwehr“.

Jaderberg. Während der Jahresabschlussdienstbesprechung des Kreisfeuerwehrverbandes Wesermarsch in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Brake ehrte der Oldenburgische Feuerwehrverband e.V. die Firma Bunjes Maschinentechnik Jaderberg für die hervorragende gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr mit der Plakette „Partner der Feuerwehr“. Der 1. Vorsitzende des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes, Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer, nahm in Brake die Ehrung vor und dankte der Firma Bunjes in seiner Laudatio. Während ihres Dienstabends besuchten jetzt die Mitglieder der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg die Firma Bunjes, um die schöne Plakette für alle Kunden sichtbar direkt neben der Eingangstür anzubringen.

Jahreshauptversammlung 2017

Stützpunktfeuerwehr Jaderberg und First Responder hatten 113 Einsätze

Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch wurde für seine 2. Amtszeit wiedergewählt

Ehrungen und Beförderungen standen wieder im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Jaderberg. Unser Bild mit den Geehrten, Beförderten, Gewählten und den Gästen.

 

Jaderberg - Mit insgesamt 113 Einsätzen (davon je 15 Brand- und Hilfeleistungseinsätze der Feuerwehr sowie 83 Einsätze der First Responder) gab es im Jahr 2016 viel zu tun, wie während der Jahreshauptversammlung der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg am 21. Januar 2017 im Schützenhof aus dem Jahresbericht von Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch und den Berichten der Fachkreise zu hören war. Es wurden insgesamt 6464 Stunden für Einsätze der Feuerwehr und First Responder, Sicherheitswachen, Dienste, Ausbildung und Lehrgänge geleistet. Im Dienstbuch gab es insgesamt 213 Eintragungen. Am 31.12.2016 hatte die Stützpunktfeuerwehr einen Mitgliederstand von 44 Aktiven, sieben Kameraden gehören der Altersabteilung an. Für die beste Dienstbeteiligung wurde Torsten Tönjes geehrt. „Einsatztechnisch war es ein gemischtes Jahr, es war alles dabei, vom Großbrand bis zur Tierrettung“, so Thomas Hülsebusch, der nach seinen ersten sechs erfolgreichen Amtsjahren jetzt in geheimer Wahl für weitere sechs Jahre vertrauensvoll wiedergewählt wurde und nach Zustimmung durch den Gemeinderat dann seine zweite Amtsperiode antreten wird. Auch wurde das gesamte Ortskommando neu gewählt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.