Jahreshauptversammlung 2019

95 Einsätze für Stützpunktfeuerwehr Jaderberg und First Responder

Hauptversammlung - Dieter von Waaden und Georg Metzner für 40 Dienstjahre geehrt


Ehrungen und Beförderungen standen wieder im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg. Unser Foto mit den Geehrten, Beförderten und Gästen.

Jaderberg – Während der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg am Samstag, 19. Januar 2019, im Schützenhof konnte Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch nach der Begrüßung und einem leckeren Essen über ein einsatz- und erfolgreiches Jahr 2018 berichten. Die Stützpunktfeuerwehr und ihre First Respondergruppe (FRSG) waren wieder stark gefordert und wurden zu insgesamt 95 Einsätzen alarmiert, davon 23 Brandeinsätze, darunter 2 Großbrände in Varel und Jaderberg, 10 zum Teil sehr schwere Hilfeleistungseinsätze und 60 FRS-Einsätze. Hinzu kommen 2 Brandwachen und 5 Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen sowie eine große Einsatzübung der Kreisfeuerwehrbereitschaft Wesermarsch, der auch die Feuerwehr Jaderberg seit vielen Jahren mit zwei Einsatzfahrzeugen angehört.

In Berne fand eine große Nachtübung der Kreisbereitschaft mit verschiedenen Szenarien, darunter auch ein Bahnunfall, statt. Die FRSG wurde zu 60 Einsätzen alarmiert und konnte wieder vielen Bürgern schon vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes schnelle Ersthilfe leisten. Außerdem begleiteten die FRSG die Feuerwehr bei ihren Einsätzen. Der Leiter der FRSG, Helmut Munderloh, informierte ausführlich über die Arbeit dieser erfolgreichen Gruppe. Auch die übrigen Fachbereichsleiter berichteten ausführlich über ihre Aufgabenbereiche.

Großbrände in Varel und Jaderberg

 Der Ortsbrandmeister ging dann noch einmal auf die besonderen Einsätze im Jahr 2018  näher ein, so auf den schweren Unfall mit Traktor und Güllewagen in Jade am 7. Februar, wo der schwerverletzte Fahrer im Graben eingeklemmt war. Am 2. Mai war in Jaderberg auf  einer Baustelle beim Richten der Dachstuhl plötzlich eingestürzt, wobei  ein  Zimmermann schwer verletzt mit der Drehleiter aus Varel patientenschonend  gerettet werden musste und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde. Beim Großbrand eines Altpapierlagers am 21. Mai bei der Kartonfabrik in Varel, wo 7000 to Altpapier brannten, waren die Jaderberger bei den Löscharbeiten mit über 200 Einsatzstunden beteiligt,

 Am 13. Juni folgte der Zimmerbrand in einer Jugendeinrichtung in Jaderberg, vier Tage später die nachbarliche Löschhilfe in der Gemeinde Wiefelstede – Ortsteil Herrenhausen, wo in einem Wald ein Holzhaus brannte. Am 9. Juli wieder eine nachbarliche Löschhilfe in Bekhausen, Gemeinde Rastede, wo ein unbewohntes Wohnhaus voll in Flammen stand, am 27. Juli, wo in Jaderkreuzmoor in einem unbewohnten Bauernhaus ein Feuer auf der Diele gelöscht werden musste und der Hof gerettet wurde. Bei einem Wohnungsbrand am 13. September an der Bergstraße in Jaderberg, der schnell gelöscht werden konnte, war die sechsköpfige Familie vorübergehend obdachlos geworden. Der größte Einsatz war sicherlich am 18. September der Großbrand Möbel Schmidt in Jaderberg frühmorgens mit Millionenschaden. Die große Möbelhalle stand voll in Flammen und konnte nicht gerettet werden. Alle Feuerwehren der Gemeinde Jade mit den First Respondern sowie die Feuerwehren aus Hahn, Varel mit der Drehleiter und Brake mit der Drehleiter und der Servicecontainer der Feuerwehrtechnischen Zentrale waren hier im Einsatz. Mit etwa 400 Einsatzstunden war die Feuerwehr Jaderberg am Großeinsatz beteiligt. Kurz vor Jahresschluss,  am 2. Dezember, war noch ein schwerer Verkehrsunfall auf der Jader Straße mit Totalschaden und zwei Verletzten, wo die FRS und Stützpunktfeuerwehr Jaderberg im Einsatz waren.

220 Eintragungen im Dienstbuch

 Im Dienstbuch der Feuerwehr gab es im vergangen Jahr insgesamt 220 Eintragungen, wie  der Ortsbrandmeister berichtete. Insgesamt wurden 6682 Stunden geleistet, davon 4561 Stunden für Dienste, Übungen, Ausbildung und Lehrgänge,  1256 Stunden für Einsätze der Feuerwehr, 153 Stunden für Einsätze der FRSG, 72 Stunden für Sicherheitswachen und 640 Stunden für Veranstaltungen für die Bevölkerung im Ort, das sind 6682 Gesamtstunden. Im Durchschnitt nahmen an den 47 Dienstabenden 25 Kameraden teil. Am 31. 12. 2018 hatte die Feuerwehr 46 aktive Mitglieder, darunter 2 Frauen und 7 Kameraden in der Altersabteilung. Sechs neue Mitglieder konnten im vergangenen Jahr in die Feuerwehr aufgenommen werden. Für die beste Dienstbeteiligung des Jahres, von 47 Diensten 47 Mal anwesend, erhielten Mirko Frühling sowie Arnold von Lienen und Hergen Rüthemann mit der besten Beteiligung in der Altersabteilung vom Ortsbrandmeister schon während der Weihnachtsfeier ein Präsent überreicht. Auch die Fachwarte legten wieder ausführliche Berichte über ihren Tätigkeitsbereich vor.  Gemeindejugendfeuerwehrwart Bernd Spiekermann berichtete über die erfolgreiche Jugendfeuerwehr Jade und dankte den Jaderbergern für ihre Unterstützung und gute Zusammenarbeit.

Dank für vertrauensvolle Zusammenarbeit

Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch bedankte sich ganz besonders bei Bürgermeister Henning Kaars, Rat und Verwaltung der Gemeinde Jade, bei seinem Stellvertreter Tino Öltjen und dem Ortskommando für die gute vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie besonders bei allen Kameradinnen und Kameraden für ihre ehrenamtliche Arbeit und ihr großes Engagement. In seinen Dank schloss der Ortsbrandmeister die Frauen und Männern oder Partnern zuhause mit ein. Bürgermeister Henning Kaars, der die Grüße und den Dank von Rat und Verwaltung überbrachte und ein großes Dankeschön an die Feuerwehrmitglieder, vor allem aber auch an die erfolgreiche First Respondergruppe richtete, berichtete dann über Aktuelles aus der Gemeinde Jade und ging auch näher auf die Feuerwehren und jetzt  geplanten Neu- oder Umbaumaßnahmen der Feuerwehrhäuser in der Gemeinde Jade näher ein. Und auch der stellvertretende Bürgermeister Helmut Höpken zeigte sich beeindruckt über die Leistungen der Feuerwehr und brachte in seinen Grußworten seinen Dank und vom Feuerwehrausschuss zum Ausdruck. Gemeindebrandmeister Tomas Grimm überbrachte die Grüße und den Dank der Gemeindefeuerwehr und ging kurz auf die Einsätze der Feuerwehr und First Responder, das neue Tanklöschfahrzeug, die Ausrückeordnung bei Bränden, die Beschaffung von Einsatzkleidung sowie den Bau oder Umbau der Feuerwehrhäuser näher ein und bescheinigte der Feuerwehr Jaderberg und den First Respondern „tolle Arbeit geleistet zu haben“.  Weitere Grußworte, Dank und Anerkennung kamen vom stellvertretenden Gemeindebrandmeister Jan Hauerken sowie vom stellvertretenden  Kreisbrandmeister und Kreisbereitschaftsführer Hartmut Schierenstedt, der dann auch die Grüße und den Dank vom Kreisfeuerwehrverband und Kreisbrandmeister Heiko Basshusen überbrachte, den Jaderbergern für ihre aktive Mitarbeit in der Kreisfeuerwehrbereitschaft dankte und über die Baumaßnahmen in der Feuerwehrtechnischen Zentrale, Einsätze in der Wesermarsch und bei der Lüerßen-Werft und den Moorbrand im Emsland sowie über die Kreisfeuerwehr näher berichtete.

Ehrungen verdienter Kameraden

Hauptfeuerwehrmann Christian Sziedat wurde für seine 20-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt und erhielt von Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch und dessen Stellvertreter Tino Öltjen, verbunden mit einem großen Dankeschön, ein Präsent übereicht.  Außerdem wurden drei Jubilare, der Oberlöschmeister und Zugführer Torsten Tönjes für seine 25 Dienstjahre sowie der Hauptlöschmeister und frühere langjährige Orts- und Gemeindeatemschutzgerätewart Dieter von Waaden und der 1. Hauptfeuerwehrmann und Zeugwart Georg Metzner mit dem Abzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen e.V. besonders geehrt. Diese Auszeichnungen und die Urkunden überreichten Bürgermeister Henning Kaars und der stellvertretende Bürgermeister Helmut Höpken, die auch gleichzeitig den Dank der Gemeinde an die Jubilare übermittelten. Und Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch und sein Stellvertreter Tino Öltjen überreichten den Jubilaren, verbunden mit einem großen Dankeschön die Präsente von der Feuerwehr Jaderberg.

Beförderungen

Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch nahm gemeinsam mit Gemeindebrandmeister Thomas Grimm die Beförderung von Torben Sültz und Tom Gutzeit nach erfolgreichem Lehrgang zum Feuerwehrmann, Sina Gollenstede zur Hauptfeuerwehrfrau, Gerwin Woldering zum Ersten Hauptfeuerwehrmann, Gruppenführer Sven von Thülen zum Löschmeister sowie stellvertretender Ortsbrandmeister Tino Öltjen zum Hauptlöschmeister vor.

 

Text u. Foto: Hans Wilkens                                                                       

 

                                                                                               

Auszug Dienstplan

Dienstbesprechung
27.06.2019 19:30 Uhr
Ortskommando
Dienst
01.07.2019 20:00 Uhr
Aktive
Ehrenabteilung

Wetterwarnungen

Es ist zur Zeit keine Warnung für Gemeinde Jade aktiv.

Letzte Einsätze

Kreisbereitschaft

Lemwerder
weiterlesen

Brandeinsatz

Vareler Straße, Jaderberg
weiterlesen

Brandeinsatz

Schulstraße, Jaderberg
weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen