Mitgliederversammlung des Fördervereins

Foto: Der wiedergewählte Vorstand des Fördervereins sowie die Kassenprüfer

Der Förderverein Feuerwehr Jaderberg e.V. konnte die Stützpunktfeuerwehr, die First Responder -Gruppe sowie die Cheerleader „Blue Lights“ auch in den vergangenen beiden Jahren erfolgreich unterstützen, wie während der Mitgliederversammlung am 17. Juni 2022 im Feuerwehrhaus vom 1. Vorsitzenden, Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch, nach der Begrüßung der Mitglieder berichtet wurde. Auch einige Anschaffungen konnten wieder mit Hilfe des Fördervereins vorgenommen werden.

Besonders wies der Vorsitzende auch darauf hin, dass ein großer Posten der jährlichen Ausgaben das Einsatzfahrzeug der First Responder sei, da die Reparaturen, Kraftstoff und laufende Kosten wie Sanitätsmaterial, komplett vom Förderverein getragen werden. Weiter wurde berichtet, dass auch die Cheerleader wieder unterstützt wurden, die Osterfeuerveranstaltung am 16. April sehr gut besucht war und das am 6. November 2021 veranstaltete Laternenlaufen einen neuen Besucherrekord aufwies.

Zum 31. Dezember 2021 hatte der Förderverein 304 Mitglieder. Wer Mitglied im Förderverein Feuerwehr Jaderberg e.V. werden oder spenden und somit auch die First Responder -Gruppe unterstützen möchte, kann sich unter hier informieren oder unter der Rufnummer 04454/978629 bei Thomas Hülsebusch melden. Torsten Tönjes, Beisitzer der Cheerleader im Vorstand des Fördervereins, berichtete u.a. über durch Corona wenige aber erfolgreiche Veranstaltungen und Aktivitäten der 20 Mädchen. Im Sommer 2020 konnten die Cheerleader zudem nach über 15 Jahren neue Uniformen in Empfang nehmen; wie die Vorgänger auch wieder original aus den USA. Und im November 2021 feierten die Cheerlader, wenn auch nur im kleinen Kreis, ihr 25-Jähiges Bestehen. Für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedankte sich Torsten Tönjes beim Förderverein der Feuerwehr Jaderberg.
Helmut Munderloh, der an diesem Abend leider verhindert war, ließ die besten Grüße ausrichten und dankte auch dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung. Die First Responder wurden 71 Mal im Jahr 2020 und 72 Mal im Jahr 2022 alarmiert. 2021 konnte zudem ein Sanitätshelfer-Lehrgang, in dem neue Sanitätshelfer für die First Responder -Gruppe ausgebildet wurden, abgeschlossen werden und auch für den Spezialfall MANV (Massenanfall an Verletzten) geübt werden.

Einen ausführlichen und gesunden Kassenbericht trug dann der Kassenwart Uwe Nethke vor und teilte mit, dass auch wieder einige Spenden an den Förderverein gegangen sind. Der Kassenprüfer Thorsten Seemann bescheinigte Uwe Nethke eine einwandfreie gute Kassenführung, so dass die Versammlung ihm und dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung erteilte. Der Vorsitzende dankte dem Kassenwart und den Kassenprüfern für ihre gute Arbeit. Einstimmig und in offener Wahl konnten die Wahlen für den Vorstand wie folgt über die Runden gebracht werden: 1. Vorsitzender: Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch,  2. Vorsitzender: stellvertretender Ortsbrandmeister Tino Öltjen, Kassenwart: Uwe Nethke, Schriftführer: Schrift- und Pressewart Mirko Frühling sowie ZugführerTorsten Tönjes als Beisitzer der Cheerleader (alles Wiederwahlen). Und als Kassenprüfer fungieren Thorsten Seemann und Kurt Hülsebusch.
Abschließend bedankte sich der Vorsitzende bei den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und ein großes Dankeschön ging auch an alle Mitglieder für die Unterstützung. Mit einem gemütlichen Beisammensein mit Grillen und Klönschnack fand die Versammlung einen harmonischen Abschluss.

 

Text: Hans Hermann Wilkens und Mirko Frühling, PW

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.